Unternehmen

Wir sind ja nicht allein auf der Welt.

In einem Unternehmen, welches jedes Jahr Millionen Möbelteile fertigt, werden große Mengen an Energie, Wasser und Rohstoffen benötigt. Darum ist nachhaltiges Handeln für uns ebenso wichtig, wie selbstverständlich. 

Wellemöbel übernimmt Verantwortung: im Fertigungsprozess, bei der Beschaffenheit der Produkte und im sparsamen Umgang mit Ressourcen. Während wir faszinierende Einrichtungslösungen für heute entwickeln, denken wir gleichzeitig an morgen und die Bedürfnisse künftiger Generationen. Auch weiterhin werden wir unsere Produkte und Abläufe mit Rücksicht auf die Umwelt kontinuierlich optimieren. Was wir bereits tun, sehen Sie hier.

Eingesetzte Materialien

Ganz gleich, was man aus Rohstoffen industriell herstellt: es sollte gesundheitlich unbedenklich sein. Das gilt natürlich im Höchstmaß für Möbel - schließlich umgeben Sie sich in Ihrem Zuhause jeden Tag hautnah mit Ihrer Einrichtung. 

Dass unsere Möbel umweltfreundlich sind, bestätigt der "Blaue Engel". Kein Wunder: wir setzen z.B. für Lackierungen ausschließlich umweltfreundliche Lacksysteme auf Wasserbasis ein und sorgen dafür, dass das Holz für unsere Möbel aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammt.

Ressourcenschonung

Resourcen_Wald_Content

Nach seiner Herstellung verbraucht ein Möbelstück keine Ressourcen mehr - ein weiterer Grund, weshalb uns die Langlebigkeit unserer Möbel so wichtig ist. Je länger die Lebensdauer, umso größer die Nachhaltigkeit: einhergehend mit einem guten Gefühl können Sie sich lange an Ihrer Einrichtung von Wellemöbel freuen.

Nachwuchs ist uns wichtig - auch in Sachen Umwelt. Darum achten wir darauf, dass das Holz für unsere Möbel aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammt, in der nicht mehr Holz geerntet wird, als nachwachsen kann. Außerdem verwenden wir alle Rohstoffe und Energie so sparsam wie möglich und führen anfallende Wertstoffe in den Stoffkreislauf zurück.

Unsere Holzverarbeitung ist ein in sich geschlossener Rohstoffkreislauf. Denn die anfallenden Holzabfälle werden keinesfalls entsorgt, sondern benutzt: zum Erzeugen von Heizwärme in einer modernen Kesselanlage. In dem Werk Alsfeld beheizen wir auf diese Weise sowohl die Produktion, als auch die Bürogebäude zu 100%. In Bad Lippspringe wird die Wärme zu 80% auf diese Ressourcen schonende Art erzeugt.

Daraus ergibt sich übrigens eine für die Möbelindustrie vorbildliche und einmalige Quote des Materialrecyclings: nur 3,5% des anfallenden Abfalls müssen wir wirklich entsorgen, 46,5% führen wir dem Recyclingkreislauf zu und 50% nutzen wir zur Wärmegewinnung.

Licht ist wichtig. Aber es sollte effektiv genutzt werden. Zur Zeit planen wir eine energieeffizientere Beleuchtung inkl. Tageslichtsensoren für unser Werk in Bad Lippspringe und das Zentrallager Mönkeloh. Eine moderne Logistik berücksichtigt auch die Umwelt.

Bei Wellemöbel ist - durch unsere hauseigene Spedition - die gesamte Logistikkette tourenoptimiert und somit ressourcenschonend durchgeplant.

wellemoebel_materialien

Abfall & Emissionen

Abfallwirtschaft folgt einem sehr einfachen Prinzip: je weniger anfällt, umso weniger muss entsorgt oder verwertet werden. In der mechanischen Fertigung investieren wir deshalb in neue Anlagen, die wenig Ausschuss - und somit Abfall - produzieren und unsere Qualitätsanforderungen an gute Möbel erfüllen. 

Verpackungen schützen unsere Produkte auf dem Weg zum Kunden und sind deshalb unverzichtbar. Aber auch hier kann man umweltbewusst handeln: wir haben unsere komplette Verpackung von Schrumpffolie auf Stretch-Wickelfolie umgestellt. Somit wenden wir weitaus weniger Strom für die Verpackung unserer Möbel auf und sparen pro Jahr rund 250 Tonnen CO2. Übrigens eine Menge, die durch die Heizung von rund 62 Einfamilienhäusern in einem Jahr erzeugt wird. Oder von einem Mittelklassewagen auf der Strecke von 1,4 Millionen Kilometern. Darüber hinaus gelangen neben Kunst- und Verbundstoffen auch Pappe und Papier für Verpackungen zum Einsatz. Hier verwenden wir ausschließlich Material mit 80prozentigem Recyclinganteil.

Durch die Minimierung von Verschnitt beim Möbelbau schonen wir wertvolle Ressourcen. Auch bei der Neuentwicklung von Möbeln überlegen wir darum schon im Vorfeld, wie Abfall reduziert und Rohstoffe sparsam eingesetzt werden können.

Druckluft ist beim Möbelbau für verschiedene Arbeitsschritte notwendig. Aber auch hier kann man umweltbewusst sparen: durch die Investition in neue Kompressoren und in eine intelligente Steuerung vermeiden wir Emissionen von 640 Tonnen CO2 im Jahr. Genauso viel, wie 160 Einfamilienhäuser erzeugen würden.

wellemoebel_umwelt